slide 1
slide 1
slide 1
slide 1
slide 1
slide 1
Image Slide 2

Zur Zeit haben wir das Problem, dass bei Reservierungen keine Bestätigunsmail versendet wird und bei der Buchung eine Fehlermeldung erscheint. Die Karten werden trotzdem reserviert.

Die Karten können ab 19 Uhr am Vorstellungstag bei uns im Bistro abgeholt werden.

Image Slide 2

Die 5 Szenen von „BLEIWE LOSSE“ zeigen mit teils kräftigem, teils feinem Humor die Tücken des Alltags wie auch der zwischenmenschlichen Beziehungen.
Seit vielen Jahren hat Frau Körner nichts mehr von ihrer in Amerika lebenden Tochter Monika gehört – keinen Brief, kein Telefonat. Nun, zu Mutters 65. Geburtstag hat Monika einen Telefonanruf angekündigt. Weil das Telefonieren aus den Staaten aber sehr teuer ist, kann das Gespräch höchstens 3 Minuten dauern – und die müssen genützt werden! Zum mit großer Aufregung erwarteten Gespräch in der Wohnung der Nachbarin kommt auch noch die andere Tochter dazu, die aber nur noch weitere Verwirrung stiftet. „Was soll ich dann jetzt so schnell sache? Wie mers geht? Ja, wie geht mers dann?“ So endet das Gespräch unter vor Rührung erstickten Tränen, ohne dass man sich etwas zu sagen hatte.

„Es muss mehr Unterhaltung in das deutsche Theater!“, forderte der Autor Wolfgang Deichsel (1939 – 2011) bereits 1971. Diesen Anspruch erfüllte er vor allem mit seinen Werken im hessischen Dialekt, darunter auch die Mundartfassungen dreier Komödien von Molière.

Image Slide 2

Komödie nach dem Film »Un profil pour deux« von Stéphane Robelin / Bühnenfassung Folke Braband

Pierre ist ein alter Griesgram. Seit dem Tod seiner Frau hat er sich einsam und verbittert in seine Wohnung zurückgezogen. Seine Tochter Sylvie sorgt sich um ihren Vater. Sie kommt auf die Idee, ihm mit Hilfe von Alex, dem Freund ihrer Tochter, das Internet näher zu bringen – auf der digitalen Autobahn zurück ins Leben sozusagen. Pierre verweigert sich zunächst. Bis er die Dating-Portale entdeckt. Auf denen wird er mit romantischen Texten zum anonymen Verführer. Und mit einem Foto, das nicht ihn, sondern Alex zeigt. So lernt er Flora kennen. Beide haben den Wunsch, sich persönlich kennenzulernen. Pierre muss nun in die Trickkiste greifen, denn er ist nicht der, den Flora auf dem Foto im Netz sieht …

Die wunderbar leichte, teils poetische, niemals aber banale Komödie nach dem Film von Stéphane Robelin nimmt nun richtig Fahrt auf. Sie erzählt dabei nicht nur von der Verrücktheit der digitalen Welt, sondern auch von den Tücken und von den Begierden des Alters.

Image Slide 2

Ältere Semester kennen „Pension Schöller“ von Wilhelm Jacoby und Carl Laufs mit Sicherheit. Durch Willy Millowitsch und Harald Juhnke ging die 1890 entstandene Faschingsposse nämlich in die deutsche Fernsehgeschichte ein. Zudem wurde dieses....

Image Slide 2

Szenen einer Ehe mal gar nicht dramatisch, sondern herrlich komisch: Michèle Bernier erzählt in ihrer Komödie „Männer und andere Irrtümer“ die Geschichte einer verlassenen Ehefrau. Mitten in der Midlife-Crisis und nach Jugendlichkeit ringend verlässt....

Image Slide 2

Auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Weihnachtsgeschenk? Wir verschicken Gutscheine! Einfach eine Mail an erthaltheater@googlemail.com

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow

Theatergutschein

Haben Sie noch nicht das wirklich individuelle Geschenk gefunden? Dann versuchen Sie es doch mit einem Theatergutschein. Als kleine Aufmerksamkeit oder Dankeschön ist der Theatergutschein das Richtige für jede Gelegenheit – und der Beschenkte kann sich seinen Abend ganz persönlich auswählen.Bei Interesse senden Sie uns eine E-Mail an erthaltheater@googlemail.com